Skip to main content

Sicherheitserziehung –

Erziehung, Aufklärung und Schadenverhütung

Gegen die Gefahren im Alltag – Neue Aufklärungsfilme tragen zur Sicherheit in Unterkünften für Flüchtlinge bei

Ab sofort stellen die Provinzial Versicherungen und der Verband der Feuerwehren in NRW zehn kurze, nonverbale Erklärfilme für die Sicherheit in Unterkünften für Flüchtlinge bereit.

Brandassessor Mirco Schneider, Leiter der Abteilung Schadenverhütung/Risikoberatung, Westfälische Provinzial, Dirk Aschenbrenner, Direktor der Feuerwehr Dortmund, Stefan Weber, Leiter der Abteilung Schadenverhütung Provinzial Rheinland, Bernd Schneider, stv. Vorsitzender beim Verband der Feuerwehren in NRW, und Said Baouchi, Leiter einer Einrichtung für geflüchtete Menschen in Dortmund.

Aufkleber mit QR-Code können leicht von der Feuerwehr oder den Betreibern von Unterkünften für geflüchtete Menschen platziert werden. Mit dem Scannen eines QR-Codes startet direkt der betreffende Erklärfilm.

Wenn geflüchtete Menschen mit den kulturellen Gegebenheiten vor Ort noch nicht vertraut sind, können Alltagstätigkeiten wie Waschen, Kochen oder Heizen schnell zur Gefahr werden. Für mehr Sicherheit sorgen ab sofort neue Erklärfilme, die von den Provinzial Versicherungen und dem Verband der Feuerwehren in NRW produziert worden sind.

Unser Ziel ist es, ohne Worte Menschen ganz unterschiedlicher Nationalität zu erreichen“, sagt Brandassessor Mirco Schneider, Leiter der Abteilung Schadenverhütung / Risikoberatung bei der Westfälischen Provinzial Versicherung. „Wir zeigen den Bewohnern von Flüchtlingsunterkünften per szenischer Darstellung z.B., welche Gefahren bei falscher Handhabung von Elektrogeräten entstehen können“, ergänzt Stefan Weber, Abteilungsleiter Schadenverhütung bei der Provinzial Rheinland.

Ein Schwerpunkt ist unter anderem das Thema Brandschutz. Denn Sprachbarrieren erschweren häufig das richtige Verhalten im Brandfall. „Mit den Filmen können wir einen aktiven Beitrag zur Brandschutzaufklärung leisten und somit wertvolle Zeit zur Rettung von Menschenleben gewinnen“, so Bernd Schneider, stv. Vorsitzender beim Verband der Feuerwehren in NRW.

Neben dem Verband der Feuerwehren haben auch ein weiterer öffentlicher Versicherer sowie die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. das Projekt unterstützt.

Abrufbar sind die Filme über das Scannen eines QR-Codes. Über den Onlineshop www.sicherheitserziehung.shop können neben Feuerwehren auch Betreiber von Flüchtlingsunterkünften die entsprechenden Materialien kostenlos bestellen. Ein Starterpaket enthält Informationsbroschüren zur „Sicherheit in Unterkünften für Flüchtlinge“ sowie Aufkleber und Plakate mit allen QR-Codes.

 

Wie kann ich den QR-Reader auf mein Smartphone oder Tablet laden?

Je nach Geräteart, kann der QR-Reader kostenfrei im „App-Store“ oder bei „Google-Play“ installiert werden. Auf den unten aufgeführten Links gelangen Sie direkt zur jeweiligen App.

Link zum App Store für Apple Geräte:

https://itunes.apple.com/de/app/qr-code-scanner/id483336864?mt=8

Link zu Google Play für Android Geräte: https://play.google.com/store/apps/details?id=me.scan.android.client&hl=de

Neuigkeiten

Für den im vergangenen Jahr ausgelobten Schülerwettbewerb „120 Sekunden“ liegen nach Ablauf des Einsendeschlusses 18 Bewerbungen vor. Über 200 Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland beteiligten…

Weiterlesen

Fachforum Brandschutzerziehung/ -aufklärung und Kinderfeuerwehr am

21. März 2020 in Wuppertal

 

Weiterlesen

Die Provinzial hat die bewährte Taschenkarte für Photovoltaikanlagen überarbeitet.

Sie wurde ergänzt um die Komponente Solarstromspeicher.

 

Weiterlesen

Der Kinderfinder hilft Leben retten!

Hier sind Kinder! Dieses Signal erleichtert den Rettungskräften die Suche.

Der Brandschutzkoffer


Ein hilfreiches Werkzeug in der
Brandschutzerziehung und -aufklärung.

Fachforum Brandschutzerziehung/ -aufklärung

Brandheiße Themen und Trends in Nordrhein-Westfalen.