Skip to main content

Sicherheitserziehung –

Erziehung, Aufklärung und Schadenverhütung

"Flutbox"-Übergaben abgeschlossen Provinzial unterstützt Kommunen bei Elementarschadenkampagne

Die Westfälische Provinzial als größter Gebäudeversicherer in Westfalen unterstützt gemeinsam mit dem Verband der Feuerwehren in NRW die "Elementarschadenkampagne NRW": Jede westfälische Kommune erhält mit der "Flutbox" ein Soforthilfe-Set, das vielseitig eingesetzt werden kann.

In den Vortragsveranstaltungen berichtete Provinzial-Meteorologe Dr. Tim Peters über Klimaveränderungen. Diese begünstigen die Zunahme von Starkregenereignissen, wie die Stadt Münster leidvoll im Jahr 2014 erfahren musste.

Demonstrierten in der Feuerwache Olpe den Inhalt der Flutbox: (v. l.) Diplom-Meteorologe Dr. Tim Peters, Westfälische Provinzial, Christoph Schöneborn, Landesgeschäftsführer des Verbands der Feuerwehren in NRW, Brandassessor Mirco Schneider, Westfälische Provinzial, Kreisbrandmeister Christoph Lütticke und Stadtbrandinspektor Christian Hengstebeck.

Flutbox-Ausgabe durch die Westfälische Provinzial

Rund 300 Personen nahmen an den Vortrags- und Übergabeveranstaltungen teil. Hier eine Aufnahme aus Coesfeld.

Die Westfälische Provinzial als größter Gebäudeversicherer in Westfalen unterstützt gemeinsam mit dem Verband der Feuerwehren in NRW die "Elementarschadenkampagne NRW": Jede westfälische Kommune erhält mit der "Flutbox" ein Soforthilfe-Set, das vielseitig eingesetzt werden kann.

Insgesamt 295 Vertreter von Kommunen und Feuerwehren nahmen an drei zentralen Vortragsveranstaltungen auf Regierungsbezirksebene teil. Dabei wechselten 150 Flutboxen den Besitzer. Die Flutbox hat viele Einsatzmöglichkeiten: als Ergänzung der technischen Ausstattung kommunaler Liegenschaften, für die Aufklärungsarbeit von Feuerwehren zu Elementargefahren und den Möglichkeiten der Eigenvorsorge sowie zum mobilen Einsatz für betroffene Bürger bei Überschwemmung, Rückstau und Starkregen. Die Veranstaltungen wurden eingerahmt in ein Vortragsprogramm rund um das Thema "Schutz vor Elementargefahren".

 

Die Funktion der Flutbox

Gerade wenn ganze Straßenzüge beispielsweise durch Starkregen unter Wasser stehen, ist schnelles Handeln gefordert. Die Priorität bei den Einsätzen liegt zuerst bei öffentlichen Gebäuden, wie z.B. Krankenhäusern. Die Flutbox ist ein gutes Soforthilfe-Set zum Entwässern von Kellern oder Souterrain-Wohnungen. Hinter dem Kunstwort "Flutbox" steckt eine leistungsstarke Pumpe der Firma Jung Pumpen, die fest verankert und geschützt in einem Tragekorb steht. Versehen mit einem über 12 Meter langen flexiblen Feuerwehrschlauch ist sie in der Lage, bis zu 50 Badewannenfüllungen pro Stunde zu befördern.

Neuigkeiten

Für den im vergangenen Jahr ausgelobten Schülerwettbewerb „120 Sekunden“ liegen nach Ablauf des Einsendeschlusses 18 Bewerbungen vor. Über 200 Schülerinnen und Schüler aus ganz Deutschland beteiligten…

Weiterlesen

Fachforum Brandschutzerziehung/ -aufklärung und Kinderfeuerwehr am

21. März 2020 in Wuppertal

 

Weiterlesen

Die Provinzial hat die bewährte Taschenkarte für Photovoltaikanlagen überarbeitet.

Sie wurde ergänzt um die Komponente Solarstromspeicher.

 

Weiterlesen

Der Kinderfinder hilft Leben retten!

Hier sind Kinder! Dieses Signal erleichtert den Rettungskräften die Suche.

Der Brandschutzkoffer


Ein hilfreiches Werkzeug in der
Brandschutzerziehung und -aufklärung.

Fachforum Brandschutzerziehung/ -aufklärung

Brandheiße Themen und Trends in Nordrhein-Westfalen.